Bind9 und die rndc.key Probleme

Bind9 ist ein DNS Server, der nicht ganz einfach zu konfigurieren ist – Er ist syntaktisch extrem pingelig und startet ab und zu wegen einer vergessenen oder zu vielen Leerzeile einfach nicht mehr.

Nach der Installation von Bind9 bzw. Plesk 10 unter Ubuntu 10.04 erhielt ich aber immer eine Fehlermeldung:

WARNING: key file (/etc/named/rndc.key) exists, but using default configuration file (/etc/named/rndc.conf)
rndc: connection to remote host closed
This may indicate that
* the remote server is using an older version of the command protocol,
* this host is not authorized to connect,
* the clocks are not synchronized, or
* the key is invalid.

Workaround

Anscheinend hat Bind9 ein Problem – Es mag nämlich nicht, dass die Standardkonfigurationsdatei rndc.conf existiert. Und bis man die rndc.conf löscht, mag er seine Arbeit nicht verrichten.

Daher stoppen wir bind9

service bind9 stop

Als nächstes benennen wir die rndc.conf um – Denn man weiß nie, für was man sie noch brauchen könnte.

mv /etc/bind/rndc.conf /etc/bind/old.rndc.conf

Nach dem erneuten Starten von Bind sollte er jetzt einwandfrei starten:

service bind9 start

Hiermit kann man sich den aktuellen Status von rndc anzeigen lassen:

rndc status
Dieser Beitrag wurde unter Linux / Unix, Plesk abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.